07
Feb
2018

von Andreas Herrmann | Keine Kommentare | Allgemein

Auslandsinkasso

Auslandsinkasso ist der Oberbegriff für alle Inkassofälle, die über die Landesgrenzen der Schweiz hinausgehen. Grosse Unternehmen und mittelständische Firmen, die auf dem internationalen Markt tätig sind, haben oftmals offene Forderungen gegen Schuldner aus dem Ausland. Sie nutzen vermehrt den Inkassoservice im Ausland.

Dabei spielt es beim Auslandsinkasso keine Rolle in welchem Land der Schuldner lebt. Die Arbeit des Auslandsinkassos erstreckt sich weltweit. Dabei müssen die länderspezifischen Gesetzesregelungen ebenso beachtet werden wie auch oft eine andere Zahlungsmoral des ausländischen Schuldners.

Sprachbarrieren und der Weg über die Grenze hinaus machen das Inkasso im Ausland für Gläubiger zu einem oftmals länger andauernden Prozess. In anderen Kulturkreisen herrscht eben auch oft ein anderer Umgang mit Zahlungsverpflichtungen.

Die Bearbeitung internationaler Inkassofälle wird meist auf Provisionsbasis abgerechnet. Abhängig davon, in welchem Land der Schuldner sitzt, werden bei Inkassoerfolg ein entsprechender %-Satz des Rechnungsbetrages als Inkassokosten fällig. Die Inkassokosten trägt in der Regel der Gläubiger.

Geldeintreibung international

Schweizer Inkassounternehmen arbeiten mit Spezialisten der jeweiligen Länder zusammen. Auf diese Weise können Inkassoverfahren in der ganzen Welt so schnell und unkompliziert wie möglich, abgewickelt werden. Die Herausforderung bei der internationalen Geldeintreibung beginnt oft bereits bei der Zustellung der Mahnung. Sind die gespeicherten Adressdaten des Kunden falsch, stellt es sich für Gläubiger häufig als sehr schwierig dar, den Schuldner im Ausland ausfindig zu machen.

Hier sind einige Länder aufgeführt, in denen Auslandsinkasso häufig Thema ist. Die Zahlen hinter den jeweiligen Ländern geben Auskunft darüber, nach wie vielen Tagen Unternehmen durchschnittlich auf die Begleichung offener Forderungen hoffen können:

  • Griechenland nach 91 Tagen
  • China nach 88 Tagen
  • Türkei nach 81 Tagen
  • Frankreich nach 72 Tagen
  • Japan nach 71 Tagen
  • Deutschland nach 53 Tagen
  • Amerika nach 49 Tagen

Hinzu kommt natürlich auch die internationale Geldeintreibung in Polen, Rumänien, Australien, Österreich, Niederlande und den skandinavischen Ländern. Weltweit helfen erfahrene Inkassobüros beim erfolgreichen Mahnwesen. Sie überwinden unterschiedliche Auffassungen von Zahlungsmoral, Sprachbarrieren und Ländergrenzen, um als Liquiditätssicherer ihrer Auftraggeber gute Arbeit zu leisten.

Jetzt kostenlos Inkasso vergleichen

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns! Wir beraten Sie jederzeit professionell und zielführend schnell!